Log In
Register

Winters Schwingenschlag Lyrics

Geïst - Patina
Band
Album

Patina

(2005)
TypeAlbum (Studio full-length)
GenresBlack Metal
LabelsIndependent
Album rating :  72.8 / 100
Votes :  4
4. Winters Schwingenschlag (9:09)
Die Kälte des gefror'nen Bodens
Steigt als weisser Dunst in die Nacht
Die Luft ist klirrend, schneidend scharf
Und hat die Bäume mit Raureif gekrönt
Tannen ragen schwärzlich drohend
in tiefes, dunkles Sturmgewölk
am Horizont die Sonne fällt:
die Welt den reif'gen Atem hält.

Nie werde ich den Frühling seh'n
Wie sehne ich den Herbst zurück
Und dennoch, dieser Augenblick
Scheint ewig in mir stillzusteh'n

Kalte Sterne glühen teilnahmslos am Firmament
Mein Schritt knirscht laut im grellen Harsch
Nur weiter - kein Blick zurück
Schwer trenn' ich mich vom Menschenglück
Und doch, die Welt liegt hinter mir
Schweigend um mich trauert nicht
Denn ich war nie ein Teil von ihr

Nie spürte ich den Schmerz so kalt -
Nie schien in mir das Leid so alt

Der Frost hat die Welt im Schlaf übermannt
Und streckt seine Schwingen über das Land
Alles Leben zu ersticken -
Der Schlag des Herzens kaum erkannt
Auf ewig nun vom Licht verbannt
Wie schauerlich das Ende zu erblicken...

So fliehe ich die Menschenheit
Und wand're fort in Einsamkeit
Share on Facebook
Share on Twitter
Submitted by level 13 DaveÅkerfeldt
Geïst - Patina
Patina - Lyrics
1.  Snow White Lyrics2.  Wanderer Bei Fels Und Fjord Lyrics
3.  Thanatos Phobein Lyrics▶   4.  Winters Schwingenschlag Lyrics
5.  Norn Lyrics6.  Patina Lyrics
7.  Jingizu Lyrics8.  Sp?sommerabende Lyrics
Geïst - Patina
Patina - Album Credits
Members
  • Cypher D. Rex : Bass,Vocals
  • Alboîn (Florian Dammasch) : Guitar,Synth
  • Marlek : Drums
Info / Statistics
Artists : 39,156
Reviews : 9,326
Albums : 141,487
Lyrics : 189,216