Log In
Register Album reviews/comments
Collection Wish list
Ctulu - Freie Geister cover art
Band
preview 

Ctulu

Albumpreview 

Freie Geister

(2008)
TypeStudio Full-length
GenresBlack Metal
LabelsNorthfire Records
Album rating :  -
Votes :  0
Lyrics > C > Ctulu Lyrics (19) >

Freie Geister Lyrics

(8)
Submitted by level Rousseau (2016-11-28)
1. Schatten (3:20)
Nur ein böser Traum
geträumt von der Ewigkeit
Glüht der Schweif in der Schwärze
doch es herrscht kein Licht

Es verschwindet
im Dunkel der Nacht
es hat sich ausgebrannt

Du ruest
durch schwere Wolken
am schwarzen Himmel

Wo einst der Trauer Tränen
trockneten des Triebes Tat
ist nun der Starken Stärke
des Sieges Saat

Du ruest
durch schwere Wolken
am schwarzen Himmel
2. Donars Lied (5:15)
Zwischen dem sehnen und der sucht
zerfleischt von derwischer Wucht
bersten die Glieder allesamt
durchbrechen der fleischlichen wand

Und nun taucht es mich hinein
und nun taucht es mich hinein
in das Königreich
wo thront
der schwarze Sonnenschein

Siehst du die blitze zucken
hörst du den Donnergroll
blitze brechen meinen Schädel
und die erde brennt
3. Freie Geister (5:18)
Auf ihr Fluten Blütetränkte
schäumt und wallet überall
Lasst uns flüchtigen wellen reiten
ross und wagen schnell zu leiten

Nacht ums weite Weltenall
das vom Schicksal schwer getränkte
armes Weib von Leid umhüllt
Hass und zwitracht Schädel spaltet

Komm her und zeig mir
was in deinem Schädel steckt

Niedergang ist der toten nimmermehr
4. Pandemonium (2:55)
Ein feiger Geist doch Hass stärkt den Mut
macht frei die Kraft die gefesselt ruht

Wie lange zieht er durch Finsternis und Licht
er zahlt nicht Wochen Mondes Wechsel nicht

An hohen Felsen deren kanten schroff
Wart sie gebunden von den banden troff

Noch frisches Blut wo floss er wohl zuvor
Aus den Adern einer huredrang es hervor
5. Knochenkerker (3:06)
Du bleibst immer bei mir
du bleibst immer bei mir

Wer soll trauern
wenn es dich nicht mehr gibt

Hat dich doch niemals
Jemand geliebt
6. Im Nebel (5:23)
Schmerz
Liegt im Nebel

Schmerz
Liegt im Nebel

Wo sonst
so frag ich dich

Einmal fest
so bricht er nicht
7. Lichtbringer (4:35)
Abgrundtief werwirrt der weg sich
hin wo Urwelt Nebel lag

Und wohin noch kein Lichtstrahl
Sand in Finsternis der Tag

Ewig bleibt mein Auge tränen los
weils dem lichte ewig Feind
8. Nemesis (4:04)
Wir weben und weben am Weltenlauf
Und können ihn doch nicht wenden
das Schicksal breitet die faden aus
Die wir vor und rückwärts senden

Und was es einmal aufgespannt
das müssen wir vollenden

Ich... Nacht... wecke Erinnerung
ich... Tag... erhalte jung

Entsende uns täglich ins Weltenall
das jugenlich sich erbaut
wir bringen dir Kunde all überall
vom werden das wir beschaut
Info / Statistics
Artists : 31,378
Albums : 110,906
Reviews : 7,101
Lyrics : 135,156
Top Rating
 Iron Maiden
Fear of the Dark
 rating : 88  votes : 40
 Carach Angren
This Is No Fairytale
 rating : 80.6  votes : 11
 Black Sabbath
Paranoid
 rating : 94  votes : 71