Log In
Register   Help
My album reviews/commentsMy collectionMy wish list
Band
Album

Black Christmas

TypeStudio Full-length
Release date
GenresBlack Metal
LabelsSFH, Depressive Illusions Records, Black Ambient
Running time31:01
Reviews :  1
Comments :  0
Total votes :  1
Rating :  90 / 100
Have :  0       Want : 0
Write a Comment
Write a Review
Add to Collection
Add to Wish List
Submitted by level Hell_33
Last modified by level Hell_33
Videos by  youtube
Black Christmas Information

Line-up (members)

  • Gunner : guitar, bass
  • Satyrius : vocals
  • Makar : bass on track 3, 4

Black Christmas Reviews

Reviewer :  level   (90/100)
Date : 
Review is taken from the hateful-metal magazin: http://www.hateful-metal.de/magazin/lycanthropy_black.html (original one)

"Black Christmas wurde bereits 2008 als CDR von Lycanthropy selbst veröffentlicht. SFH Records brachte das Album dann 2009 auf Kassette mit Pro Cover nochmals heraus. Geboten bekommt man schnörkellosen, geradlinigen sowie russischsprachigen Black Metal der zumeist schnell und hämmernd eingespielt wurde. Diese schnellen Passagen und Lieder sind zumeist recht energisch, da das Schlagzeugspiel sehr erbarmungslos und heftig eingeprügelt wurde. Zudem ist Lycanthropys Gesang stark verzerrt, wodurch er die Eindringlichkeit massiv verstärkt. Mir gefällt der Gesang gut, da er trotz der heftigen Verzerrtheit natürlich und organisch klingt.
Auf Black Christmas wird aber nicht nur blind drauf los geprügelt. Es gibt immer wieder langsame Zwischenpassagen, die riffbetont und kraftvoll sind oder Strecken mit Klargitarre oder Geräuschen, wie etwa Mündungsfeuer. Vereinzelt agiert Lycanthropy auch sehr technisch, trocken und abstrakt. Allerdings nicht so massiv und vertrackt wie Lucifugum, welche mit einem nachgespielten Lied von Lycanthropy gewürdigt werden. Zwar weiß ich nicht von welchem Album das Cover entstammt, allerdings gefällt mir die Version von Lycanthropy verdammt gut. Sie ist bissig, harsch und riffbetont.

Black Christmas ist ein grundsolides Debütalbum, das neben harscher und monotoner Härte auch sanfte, atmosphärische Momente besitzt. Teilweise sind einzelne Strukturen etwas technisch oder simpel, da muss man in Zukunft noch etwas justieren und schmieren, aber insgesamt ist es guter, russischer Black Metal".

6,5/10
Aceust
0

Lycanthropy Discography

Album titleTypeRelease dateRatingVotesReviews
preview Studio 90 11
preview Studio - 00
preview Studio - 00
preview Studio 70 11
preview Studio - 00
preview Studio - 00
preview Studio - 00
Info / Statistics
Artists : 30,333
Albums : 107,731
Reviews : 6,813
Lyrics : 107,141
Top Rating
 Aquaria
Shambala
 rating : 83.3  votes : 10
 Cannibal Corpse
Vile
 rating : 80.2  votes : 14
 Halford
Live Insurrection
 rating : 91.1  votes : 18